Ang Thong Nationalpark – Ein Ausflug ins Paradies

Es ist schon schwierig zu sagen, welcher Tagestrip in Thailand mein bester war. Ich habe hier schon so viele wunderbare Orte gesehen und man kann eine Wanderung durch den Regenwald nicht wirklich mit einem Segeltrip zu abgelegenen und paradiesischen Inseln vergleichen. Aber der Trip von Koh Phangan aus letzten Monat war ohne Frage einer meiner unvergesslichsten, die ich jemals hier in Thailand unternommen habe (Beitrag von Stefan).

 

Ein Ausflug zum Ang Thong Nationalpark

Ang Thong Nationalpark KarteIch lebe nun schon seit zwei Jahren in Thailands Hauptstadt und obwohl ich ein großer Fan vom Nachtleben in Bangkok bin tut es einfach gut, mindestens einmal im Monat aus dem Trubel herauszukommen. Bevor ich mich zu meinem Island-Hopping Trip aufmachte, hatte ich noch nicht einmal von diesem Archipel mit 42 Inseln 35 km westlich von Koh Samui und Koh Phangan im Golf von Thailand gehört: Der Ang Thong National Park.

Ich war gerade in Koh Phangan mit der Morgenfähre von Koh Tao angekommen und spazierte in Haad Rin herum, dem Strand wo die berüchtigten Vollmondpartys jeden Monat standfinden. Ich lief dabei an einigen Reisebüros vorbei und jedes einzelne warb mit einen Trip zu diesem Insel Archipel, worauf ich bei einem Anbieter stehen blieb und mir die Bilder genauer anschaute: Wunderschöne Inseln, Kalksteinfelsen, Mangrovenwälder, kristallklares Wasser, die Gegend einst ein Geheimversteck von Piraten.

Ich wusste sofort, dass ich diesen Ort mit meinen eigenen Augen sehen wollte.

Für eine Weile erkundigte ich mich nach den Preisen für diesen Tagestrip und bei den meisten Reisebüros hieß es 3.800 Baht, die sprechen sich mit Sicherheit ab dachte ich, ganz ähnlich wie in Phuket und Krabi. Der Preis beinhaltete:

•Abholung am Hotel mit einem Pick-Up Taxi (Songthaew) gegen 7 Uhr morgens

•Frühstück und Anmeldung am Tourbüro beim Hafen

•Abfahrt vom Hafen in einem Schnellboot

•Kreuzfahrt im Ang Thong Archipel

•Besuch von 3 Inseln inkl. Mittagsbuffet

•Schnorcheln

•Rückfahrt nach Koh Pha Ngan und Pick-Up Taxi zum Hotel

 

Ich handelte den Preis bei einem der Anbieter auf 3.400 Baht herunter, zahlte das Geld in bar und am nächsten Morgen wurde ich mit nur 10 Minuten Verspätung vom besagten Pick-Up Taxi abgeholt, oder wie Thais dieses bezeichnen: Songthaew.

Ang Thong Nationalpark Thailand Luftbild

 

Es war eine kurze, holprige und schnelle Fahrt, einige von Phangans Hügel hoch und runter bis wir den Hafen an der Westküste der Insel nach ungefähr 20 Minuten erreichten. Dort befand sich auch das Hauptbüro des Reiseveranstalters. Wir erhielten ein recht einfaches Frühstück – zur Auswahl standen Pulverkaffee, Toastbrot, Marmelade und Kekse. Da hab ich schon besseres gesehen, aber schließlich hab ich ja mein Geld nicht in gutes Essen investiert.

Ich wurde einer Gruppe von 12 Leuten zugeteilt, die meisten davon ausländische Touristen aber auch drei junge Thai Frauen kamen mit an Bord des Schnellbootes. Ohne viel Zeit zu vergeuden, legten wir umgehend aus dem Hafen ab und zusammen mit unserem englisch-sprechenden Tour Guide machten uns auf den Weg zum Ang Thong Archipel.

Zuerst dachte ich, ich hätte Glück gehabt einen Sitzplatz im vorderen Bereich des Bootes zu ergattern, aber schon nach zehn Minuten musste ich aufgeben und mich nach hinten begeben, denn der hohe Wellengang machte die Fahrt extrem holprig und es schien so als ob nur die indischen Jungs den ständigen harten Aufprellen etwas Positives abgewinnen konnten, ohne das ständige Gefühl zu haben, sich früher oder später übergeben zu müssen.

Es dauerte fast zwei Stunden, bis wir das Archipel erreichten und die Aussichten auf die Inseln mit ihren Standsteinfelsen als wir näher und näher kamen waren großartig. Wir legten unseren ersten Stop ein: Schnorcheln stand auf dem Programm, unmittelbar vor einer der kleineren Inseln. Sämtliche Ausrüstung stand schon bereit und so rüsteten wir uns alle mit Taucherbrillen, Schnorcheln und Schwimmflossen aus und sprangen in das kristallklare Meerwasser. Ich entdeckte unzählige bunte Fische, mittelgroße Korallenriffe und folgte den anderen aus der Gruppe, die zum Strand der kleinen Insel schwammen.

Es gab in dieser Gegend nur ein weiteres Schnellboot mit Touristen wie uns und somit war die Atmosphäre ziemlich ruhig und entspannt. Jedoch unmittelbar nachdem wir wieder aufs Boot stiegen und uns auf den Weg zur nächsten Insel machten, kam das große Boot von Samui angeschwommen mit geschätzt 200 vorwiegend chinesischen Touristen, die sich ebenfalls zum Schnorcheln aufmachten.

Im zweiten Teil unseres Trips besuchten wir Koh Mae Ko und dort gingen wir auch an Land. Wir wanderten zusammen einen Pfad entlang durch den Regenwald und den kleinen Berg hinauf zu einem Aussichtspunkt über dem beindruckenden Emerald Lake. Das ganze dauerte ungefähr eine Stunde und zum ersten Mal trafen wir auch auf eine Vielzahl von weiteren Booten und Reisenden, unter ihnen vor allem westliche Touristen aber auch zahlreiche Thai Frauen mit ihren Farang Freunden.

Ang Thong Nationalpark Bucht

 

Anschließend setzten wir unsere Kreuzfahrt fort und steuerten Koh Wua Ta Lap an – die zweitgrößte Insel des Archipels und auch das Highlight des gesamten Trips. Hier machten wir zuerst unsere Mittagspause (thailändisches Buffet, richtig lecker) und danach bekamen wir 2 Stunden Zeit, um die Inself auf eigene Faust zu erkunden. Es gab im Prinzip drei Optionen: 1. Am Strand relaxen und im Meer baden, 2. Zu einer Höhle wandern (ca. 30 Minuten hin und zurück) und 3. hinauf zum Aussichtspunkt wandern (ca. 1 Stunde hin und zurück).

Ich entschied mich für die dritte Option. Der Aufstieg war relativ steil und “nicht ohne” vor allem wegen der hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit. Ich legte einige Pausen ein und an einer Stelle entdeckte ich diesen lustigen Affen.

Ang Thong Affen

 

Obwohl die Wanderung recht anstrengend war, dauerte es keine 45 Minuten bis ich den View Point erreicht hatte. Die Aussichten von dort über das ganze Archipel waren atemberaubend und der Wow-Effekt erinnerte mich an mein “erstes Mal” in einer Sky Bar in Bangkok.

Ang Thong Viewpoint

 

Ich hätte an diesem Ort Stunden verweilen können, aber nachdem die Zeit ein wenig drängte und ich rechtzeitig zu meiner Gruppe zurückkehren musste, machte ich mich nach 20 Minuten zum Abstieg auf. Unten angekommen verblieb zwar nicht mehr genug Zeit um zu dieser Höhle zu gehen, jedoch konnte ich mich noch kurz im Meer erfrischen bevor wir wieder aufs Boot gingen und zurück nach Koh Phangan fuhren, das wir kurz vor dem Sonnenuntergang und somit pünktlich zum Beginn des Nachtlebens erreichten.

Relaxen Koh Phangan

 

Hinweis: Von Koh Phangan aus verkehren ausschließlich Schnellboote zum Ang Thong Archipel. Man kann ein paar Hundert Baht sparen, in dem man ein großes Schiff von Koh Samui aus bucht, jedoch muss man dann seine Erfahrung mit deutlich mehr Leuten teilen, sowohl bei der Fahrt auf dem Boot als auch beim Schnorcheln im Wasser sowie während der Wanderung hoch zum Berggipfel auf der Big Island (Koh Wua Ta Lap). Die Ausflüge können ganz einfach bei einem der vielen Reisebüros oder in den meisten Hotels auf den Inseln gebucht werden.

(Visited 8.983 times, 2 visits today)

5 Comments

  1. hallo zusammen,
    auch ich war im Januar dort für den exakt gleichen Preis wie Lydia allerdings auch von Koh Samui aus…das war mein schönstes Erlebnis von all meinen Thaireisen….wir haben uns vor Ort spontan dazu entschlossen ein Zelt zu mieten…wir hatten nichts dabei…weder Zahnbürste noch sonstiges…das kleine einzigste Restaurant auf der Insel öffnete erst am frühen abend also haben wir uns an die auf dem Boden herumgelegene Kokosnüsse rangemacht :)…habe für die 1. ca 20 min gebraucht bis ich letzten Endes an der eigentlichen Frucht angekommen bin…morgens kam die ganze Affenschar aus dem Dschungel raus…es war verrückt…sowas habe ich noch nie zuvor erlebt…habe jede ;Menge Foto sowie Filmmaterial :)…wir waren die Einzigsten Ausländer mussten also auf die nächste Tour nachmittags warten bis es leider wieder zurück nach Koh Phangan ging wo aus dem kurzen Traumurlaub ein Albtraum begann…1 Monat in Thailand davon war Angthong das schönste Erlebnis…ich kann es nur jedem weiterempfehlen…und falls ihr euch dazu entscheidet dort zu übernachten…die Bungalows müssen vorher angemeldet werden…Zelte sofern noch nicht belegt können vor Ort gebucht werden…ich freue mich schon heute auf Januar dann heisst es wieder ***SAWADEE THAILAND*** 🙂

  2. Hallo,

    ich werde nächstes Jahr zum ersten Mal nach Thailand reisen.
    Ich möchte gerne auch einen auflug zum Anh thong nationalpark machen.
    Ist es sinnvoller und preiswerter den vor ort zu buchen oder lieber online von zuhause aus?

    Lieben Gruß

  3. Juhu,

    Der national Park ist wirtlich traumhaft.

    Der Preis ist ja ganz schön heftig. Von koh samui hab ich für den Tagesausflug nur 1900 baht bezahlt. Ohne handeln.

    Das erscheint mir ein fairer Preis zu sein. Aber die insel Gruppe ist wirklich einen Besuch wert. 🙂

    Liebe Grüße

    Lydia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*