Ferienhaus Ferienwohnung Philippinen Mieten Buchen

Urlaub in einem Ferienhaus auf den Philippinen – Die bessere Variante?

Die Philippinen zählen schon seit vielen Jahren zu einer der schönstenUrlaubsdestinationen der Welt. Insbesondere die üppige Vegetation und die kilometerlangen weißen Sandstrände sorgen für ein Urlaubsfeeling der ganz besonderen Art und Weise. Hinzu kommen überaus freundliche Menschen und eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Gute Unterkünfte und Hotels gibt es aus den Philippinen zu genüge. In einem eigenem Ferienhaus zu wohnen ist jedoch ein Erlebnis der anderen Art…

 

Ferienhaus Philippinen

Die Philippinen sind ein Paradies, wie Gott es schuf. Neben „normalen“ Urlauber kommen besonders auch Tauchsportbegeisterte auf den Philippinen voll und ganz auf ihre Kosten. Schillernde Korallenriffe wohin das Auge blickt. Insgesamt besteht das Land aus über 7.000 Inseln und wer so viel wie möglich sehen möchte, der sollte sich daher ausreichend Zeit nehmen.

Als Unterkunft auf den Philippinen eignet sich besonders gut ein Ferienhaus. Dort hast du sozusagen dein eigenes Reich, unglaublich viel Platz und kannst tun und lassen was du willst. Außerdem muss der Spaß mit ein paar Freunden gar nicht mal so teuer sein, und du kannst jeden Tag deine private Pool-Party feiern. Genießen entspannte Abende bei gutem Essen auf dem eigenen Grill und einen atemberaubenden Ausblick von deiner Ferienhausterrasse. Ja so ein eigenes Ferienhaus hat schon etliche Vorzüge… Zu teuer für dich? Na dann lies mal weiter!

El Nido Philippinen

 


– Preisliche Unterschiede Ferienhaus und Hotel Philippinen

Das Leben auf den Philippinen ist generell sehr preiswert. Gerade in den Ferienregionen wie etwa Manila oder am White Beach in Boracay, gibt es zahlreiche Hotelanlagen welche die Gäste während ihres Aufenthaltes verwöhnen. Natürlich hat ein solche ein Luxus auch seinen Preis und wenn du einer Gruppe oder mit deiner Familie verreist, lohnt sich die Mietung eines Ferienhauses auf alle Fälle. Generell ist das Preisniveau für Unterkünfte auf den Philippinen sowieso um einiges höher als beispielsweise in Thailand. Wenn du also in einer geselligen Backpacker-Gruppe reist, solltet ihr über die Anmietung eines eigenen Ferienhauses auf den Philippinen auf jeden Fall nachdenken.

Auf diese Weise teilt ihr die wöchentlichen Kosten der Villa einfach durch die Anzahl der Personen und müsst nicht mehrere Hotelzimmer buchen.

Doch leider bietet ein eigenes Haus bei weitem nicht nur Vorteile. So musst du dich auf jeden Fall selbst verpflegen, ein Zimmerservice existiert nicht und in den meisten Fällen musst du selbst für Mobilität sorgen um herumzukommen. Viele Ferienhäuser liegen nämlich oft etwas Abseits.

Im Endeffekt kommt es natürlich immer ganz auf die jeweilige Umgebung an. Die Ferienhäuser am Strand oder in den Ballungsbieten sind natürlich etwas teurer als die ruhiger gelegenen. Welches Ferienhaus für dich am besten geeignet ist, musst du für dich selbst entscheiden.

Generell gilt folgende Faustregel: Ab einer Urlauberanzahl von mindestens vier Personen, kann sich ein Ferienhaus finanziell lohnen.

Ferienhaus Philippinen

 


– Die unterschiedlichen Ferienhäuser auf den Philippinen

Selbstverständlich gibt es auch bei Ferienhäusern viele Unterschiede. So kannst du dich für ein Stadtapartment, einen Bungalow, ein Berghaus oder eine Beachvilla entscheiden.

Generell gelten die unzähligen Strände auf den Philippinen (außer der Strand in Boracay), als eher weniger stark frequentiert. Oft hast du also einen kleinen feinen und weißen Sandstrand für dich alleine und ihr könnt in aller Ruhe entspannen und den Urlaub genießen. Und das direkt vor der eigenen Haustüre.

Ein Urlaub in einer eigenen Strandvilla ist mit Sicherheit ein absolutes Highlight. Doch auch ein schickes Ferienhaus oder Apartment inmitten der Großstadt hat seine Vorteile. So kannst du ein Stadtbungalow in Manila beispielsweise als optimalen Ausgangspunkt für deine Sightseeing Touren oder nächtlichen Streifzüge nutzen.

 


– Die beliebtesten Strände und Urlaubsregionen auf den Philippinen – Strandvillas

Die Philippinen werden generell insgesamt drei größere Inselgruppen eingeteilt. Die wohl bekannteste Region unter ihnen ist Luzon. Die Region befindet sich im Norden des Landes und mit Mindoro, Luzon und Masbate, gehört die Region zu den beliebtesten des traumhaften Landes.

Wer sich für einen Urlaub auf den Philippinen entscheidet, der besucht in der Regel die bekanntesten Strände die das Land zu bieten hat. Ein außergewöhnlicher Badespaß wartet auf der Insel Mindanao auf seine Gäste. Direkt unter der heißen Sonne am Pazifischen Ozean, kannst du einen sehr schönen Urlaub verbringen. Auf der Insel Pagudpud, befindet sich der schöne Strand mit dem klingenden Namen Saud Beach. Hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei und der Saud Beach wird auch sehr gerne als die Perle unter den Traumstränden im ganzen Land bezeichnet.

In beinahe allen Ferienregionen sind Ferienvillen äußerst einfach und unproblematisch anzumieten.

 


– Ein Stadtapartment in der Hauptstadt Manila

Natürlich ist auch ein Besuch in der Hauptstadt Manila sehr zu empfehlen. Auch hier kann es sich lohnen ein Stadtapartment oder Ferienhaus zu mieten. Mit rund 1,7 Millionen Einwohnern, ist hier immer etwas los. In der gesamten Metropolregion leben mehr als 12 Millionen Menschen. Besonders das Nachtleben hat einiges zu bieten.

Der Distrikt Binondo gilt als der Chinatown der Stadt. Tondo ist das ärmste Viertel, von Ferienhäusern in dieser Gegend solltest du also Abstand nehmen!

Die Distrikte Ermita und Malate hingegen sind touristisch sehr beliebt bieten viele Bars, Restaurants und Einkaufszentren. Das ist wohl die beste Lage für ein nettes Stadtapartment.

Manila Philippinen Skyline

 


– Die Anreise zum Ferienhaus auf den Philippinen

Sehr preiswert kannst du dich mit einem Taxi auf den Philippinen fortbewegen. Auch die Weiterreise vom Flughafen zum Ferienhaus ist am besten mit einem Taxi zu bewältigen. So kannst du von der Ortskenntnis der Fahrer profitieren. Nicht selten liegen Ferienhäusern ein wenig versteckt oder Abseits und sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer zu erreichen.

Oft sind aber sogar die Vermieter so freundlich und holen dich vom Flughafen ab (wenn dieser nicht zu weit entfernt liegt). Dies solltest du aber im Vorfeld via Email oder Telefon klären.

 


– Wo ein Ferienhaus auf den Philippinen buchen?

Um ein Ferienhaus auf den Philippinen zu buchen hast du 2 Möglichkeiten. Entweder reist du erst einmal an, suchst dir für 1-2 Nächte eine Unterkunft im Hotel und begibst dich in den nächsten Tage auf die Siche nach einem Ferienhaus. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Du siehst das Objekt und die Lage. Somit kannst du spontan nach Belieben entscheiden. Allerdings gestaltet sich die Suche nicht immer einfach. Nicht alle zu vermietenden Objekte sind mittels Schild etc. gekennzeichnet. Zudem hast du dann keinen Gesamtüberblick über die Preise am Markt.

Die meiner Meinung nach besser Möglichkeit ist die Buchung im Internet. Dort hast du einen sehr guten Überblick über den Markt, kannst dir die verschiedenen Objekte in Ruhe ansehen und miteinander vergleichen. Auch die Lage kann mittels Google Maps gechecket werden. Zudem entfällt dann natürlich auch die nervige Sucherei vor Ort und die Kosten für 1-2 Hotelübernachtungen und das Umherfahren von Haus zu Haus. Viele gute Ferienhäuser und Unterkünfte auf den Philippinen in jedem Preissegment habe ich auf Ferienwohnung.com gefunden.

Natürlich bieten sich aber auch viele andere Portale an. Ein wenig Recherche im Internet sollte mehr als genug Ergebnisse liefern.

 


– Ferienhaus Philippinen Preise

Im Folgenden habe ich dir noch grob die Preise für Ferienhäuser auf den Philippinen zusammengesucht. So erhältst du einen kleinen Überblick über die Preisstruktur im Land und kannst auch bei der Suche vor Ort ungefähr abschätzen wie viel du ausgeben solltest.

Boracay:

-Hochwertiges Luxusloft mit Pool und grandioser Aussicht: 1100- 2000 Euro/Woche

Boracay Luxusloft Ferienhaus

Manila:

-Einfaches Haus mit 2 Schlafzimmern etwas außerhalb von Manila: 100-150 Euro/Woche

-Luxuriöses Stadtapartment in bester Lage (Makati) mit Fitnessraum und Pool: 600-1200 Euro/Woche

Manila Region Ferienhaus

Cebu:

-Komplett eingerichtete Wohnung für bis zu 4 Personen: 300 Euro/Woche

Cebu Stadtapartment

 


– Fazit Ferienwohnung Philippinen

Eine eigene Ferienwohnung lohnt sich vor allem, wenn du in einer größeren Gruppe unterwegs bist. So lässt sich bares Geld sparen und du kannst einzigartige Momente ganz privat erleben. Allerdings musst du dann auch auf ein paar Annehmlichkeiten wie den Zimmerservice und den Weckdienst verzichten 🙂

Am besten bietet sich eine Buchung über das Internet an. Wenn du aber genügend Zeit hast und vielleicht sogar lange Zeit auf den Philippinen blieben möchtest, kann es aber auch durchaus sinnvoll sein vor Ort nach der geeigneten Unterkunft zu suchen. Denn vor Ort findet man meisten die besten und preiswertesten Angebote…

 

Hast du bereits Erfahrungen mit Ferienhäusern auf den Philippinen gemacht? Wie hast du deine Unterkunft gefunden?

(Visited 541 times, 1 visits today)
Tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*