Individualreise durch Australien – Rund um den 5. Kontinent

Individualreise durch Australien – Australien ist neben Südostasien eine der beliebtesten Reisedestinationen für Individualtouristen aus aller Welt. Ob als Backpacker, mit der Familie oder als Rentner, es gibt kaum ein Land, das sich so problemlos bereisen lässt wie „Down Under“. Dies liegt einerseits daran, dass sich der 5. Kontinent optimal auf die Bedürfnisse seiner Besucher eingestellt hat. Andererseits gewährleistet der hohe Lebensstandard in Kombination mit der uns vertrauten westlichen Kultur eine gewisse Sicherheit während des Reisens. Aber auch die Tatsache, dass man viele Gleichgesinnte unterwegs antrifft und zudem noch seine Englischkenntnisse etwas aufbessern kann, steigert die Motivation vieler Traveller, die weite Anreise in Kauf zu nehmen.

1. Hintergrundinformationen Individualreise Australien

Trotz des langen Fluges (ca. 21 Stunden reine Flugzeit von Frankfurt bis Sydney) und der enormen Ausmaße (Australien ist 21 Mal größer als Deutschland) ist es der Traum von unzähligen Reisenden, den zu Ozeanien gehörenden Kontinent ausgiebig zu erkunden und ihn gegebenenfalls sogar zu umrunden. Dass man hierfür reichlich Zeit benötigt, sollte jedem schon vor Reiseantritt klar sein. Wem jedoch lediglich ein paar Wochen zur Verfügung stehen, dem bleibt nichts anderes übrig, als sich eine bestimmte Region auszusuchen und sich auf diese zu konzentrieren.

Individualreise durch Australien Sydney-Opera-HouseEgal wie viel Zeit man letzten Endes hat, es gibt zahlreiche Optionen, einen individuell geplanten Urlaub am anderen Ende der Welt zu verwirklichen. Zu allererst sollte jedoch geklärt werden, wie genau man reisen möchte und worauf man seine Schwerpunkte legt. Australien ist nämlich nicht nur extrem groß, sondern hat auch unglaublich viel zu bieten.

Während manche Touristen einen entspannten Strandurlaub in einem hübschen Resort bevorzugen, richten andere Reisende ihren Fokus wiederum auf einen Aktivurlaub mit landestypischen Unternehmungen wie beispielsweise Abenteuer-Safaris durchs Outback, Trekking-Touren durch den Regenwald oder Segeltörns durchs Great Barrier Reef.

 


2. Australien selbst organisiert

Es gibt viele gute Möglichkeiten, Land und Leute auf eigne Faust kennenzulernen und seinen Urlaub ereignisreich zu gestalten:

Bus & Zug

Das Busmonopol Greyhound Australia operiert täglich und fährt selbst winzige Ortschaften im Outback an. Leider haben Greyhound kürzlich ihren Service an der Westküste stark reduziert, weshalb man dort nun gezwungen ist, sich auf andere Weise fortzubewegen (meist mit Hilfe von Touren oder durch das Anmieten einen eigenen Fahrzeugs).

Für die komfortable Kontinent-Durchquerung oder andere weite Distanzen nutzen vor allem Bahnliebhaber die bekannten Langstreckenzüge The Ghan (Adelaide – Darwin), Indian Pacific (Sydney – Perth) oder Spirit of Queensland (Brisbane – Cairns).

Der Erwerb von Bus- und Bahnpässen macht es besonders einfach und darüber hinaus noch relativ günstig, Australien möglichst ungebunden zu entdecken.

Mietwagen vs. Autokauf

Eine weitere sehr populäre Option ist der Kauf oder das Anmieten eines Fahrzeugs. Da der Autokauf wegen eines hohen bürokratischen Aufwands erst bei einer mehrmonatige Reise Sinn ergibt, sind es überwiegend Backpacker, die sich einen günstigen Gebrauchtwagen anschaffen, um Australien zu umrunden.

Reisende mit einem beschränkteren Zeitplan bevorzugen in der Regel das Anmieten eines Autos, Campervans, Wohnmobils oder Allradfahrzeugs (4WD). Besonders beliebt ist der praktische Campervan, in dem man nicht nur übernachten kann, sondern auch problemlos bis mitten ins CBD (Central Business District) einer Metropole gelangt. Die in Australien weitverbreitete Variante eines kleinen Wohnmobils ist nicht nur sehr wendig, sondern passt zudem in jede etwas geräumigere Parklücke hinein.

Tipp: Wer die wahre Wildnis Australiens erkunden möchte, sollte es unbedingt in Erwägung ziehen, einen 4WD zu kaufen oder anzumieten. Denn nur mit einem robusten Allradantriebsfahrzeug ist es möglich, an Orte zu gelangen, die auch heutzutage noch absolut unberührt sind.

Inlandsflüge

Um eine lange Strecke schnellstmöglich zurückzulegen, stehen günstige Inlandsflüge mit Airlines wie Jetstar, Qantas oder Virgin Australia bereit. Diese sparen sowohl Zeit als auch Geld. Allerdings sollte bedacht werden, dass gerade eine lange Fahrt durch Australiens Outback ein Erlebnis ist, das den Besuch auf dem roten Kontinent mitprägt und einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Die endlosen Weiten, menschenleeren Straßen und einzigartigen Landschaften lassen sich nun mal nicht aus dem Flugzeug bestaunen.

Touren & Aktivitäten

Ayers-RockJeder unternehmungslustige Reisende kommt in Australien gänzlich auf seine Kosten. Ob mehrtägige Touren oder mehrstündige Aktivitäten, hier wird für jeden Geschmack etwas geboten:

Beispielsweise gehören Heißluftballonfahrten, Whale-Watching, Safaris, Segeltörns, Tauchausflüge, Surfen, Schnorchel-Trips, Wanderungen, Erlebnisparks, Stadtrundfahrten, Fahrradtouren, Hubschrauberrundflüge, Weinproben, Tierbeobachtungen, Shopping, Marktbesuche, Nachtleben, Camping oder Angelausflüge zu den beliebtesten Unternehmungsmöglichkeiten in Australien.

Verschiedene Unterkunftstypen

Bezüglich der verschiedenen Unterkunftstypen hat Australien ebenfalls alles im Sortiment, was das Reiseherz begehrt. Besonders unter Backpackern und Budget-Touristen sind die in fast jeder Ortschaft vorzufindenden Hostels zu erwähnen. Die spartanisch eingerichteten Mehrbettzimmer ermöglichen es, günstig zu übernachten und rasch Kontakte mit anderen Reisenden zu knüpfen.

Naturliebhaber und Abenteurer hingegen bevorzugen das Camping in der freien Natur, wie zum Beispiel auf dafür vorgesehenen „Campsites“ in Nationalparks, auf „Rest Areas“ außerhalb von Ortschaften oder auf regulären Campingplätzen.

Wer etwas mehr Luxus bevorzugt, findet jede Menge Resorts und Hotels, die natürlich je nach Komfort, Reisezeit und Lage im Preis variieren. Vor allem die Ostküste hat zahlreiche tolle Resorts vorzuweisen, die mit ihren tropischen Gartenanlagen und guten Aktivitätsangeboten keine Wünsche offen lassen. Besonders bekannt für seine schönen Luxusresorts ist der malerische Ort Port Douglas, circa eine Autostunde nördlich von Cairns.

 


3. Pauschlareisen: Alternative zur Individualreise

Wer die Reiseplanung doch lieber einem Experten überlassen möchte, ist mit der Buchung einer Pauschalreise bestens beraten. Unterschiedliche Anbieter haben clever durchdachte Pakete zusammengestellt, die viele wichtige Highlights in einem vorgegebenen Zeitrahmen kombinieren. Sei es eine deutschsprachig geführte Busreise, eine Kombinationsreise mit Bus, Zug, Inlandsflug und Segeltörn oder eine Allradantrieb-Mietwagenrundreise, alle Pakete beinhalten stets ein gut aufgearbeitetes Programm, die Hin- und Rückflüge sowie Unterkünfte für jede Übernachtung. Pauschalreisen werden hauptsächlich von Leuten gebucht, die zeitlich etwas eingeschränkt sind und dennoch möglichst viel vom Land sehen möchten.

 


4. Fazit Individualreise durch Australien

Whitsunday-IslandsFür welche Zusammenstellung beziehungsweise Variante einer Rundreise durch Australien man sich letzten Endes auch entscheiden mag, mit einer entsprechenden Vorbereitung und ein paar wichtigen Hintergrundinformationen sind die Planung und Umsetzung des bevorstehenden Australienurlaubs ohne weiteres durchführbar.

 

Über den Autor:

Mirco ist ein leidenschaftlicher Reise-Fan, der vor rund 6 Jahren das Online-Portal www.in-australien.com mit zwei guten Freunden gründete und das er auch heute noch mit Begeisterung pflegt. Neben Australien gehört Südamerika zu seinen favorisierten Reisedestinationen.

(Visited 67 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*