Thailand vs. Philippinen

Thailand vs. Philippinen – Der Vergleich der Reiseziele

Die Philippinen sind vielleicht das nächste große Reiseziel in Südostasien, Thailand ist ein alter bekannter. Ich habe beide Länder genauer unter die Lupe genommen und direkt miteinander verglichen. Die Unterschiede und das Ergebnis des großen Vergleichs zwischen Thailand und den Philippinen erfährst du hier.

 

1. Geld / Kosten

Thailand galt Jahrzehnte als günstiges Reiseziel. Das ist Thailand auch heute noch, allerdings sind auch im Königreich etliche Dinge teurer geworden. Das einstige Spar-Paradies ist Thailand heute definitiv nicht mehr.

Auch die Philippinen sind nicht unbedingt das günstigste Land in Südostasien.

Trotzdem lässt sich in beiden Ländern mit europäischen Gehältern ein deutlich höherer Lebensstandard pflegen, als beispielsweise in der Heimat oder in Urlaubsländern inEuropa. Deshalb gibt es in diesem Kapitel für beide Reiseziele einen Punkt.

Thailand 1 – Philippinen 1

Geld Thailand und Bali

 


2. Hotels und Unterkünfte

Thailand hat sehr viele und vor allem günstige Unterkünfte zu bieten. Dabei ist wirklich sowohl der Low-Budget Backpacker als auch der Luxusurlauber mit der passenden Unterkunft versorgt. Die Preise für Unterkünfte in Thailand sind durchweg günstig. Auch Luxushäuser werden so für jedermann erschwinglich.

Die Philippinen hingegen haben kaum günstige Unterkünfte zu bieten. Vergleichbar ausgestattete Zimmer sind in Thailand meist um 60 % günstiger als auf den Philippinen. Deshalb ist Thailand in dieser Kategorie ganz klar der Sieger.

Thailand 2 – Philippinen 1

Koh Tao Strand Bungalows Unterkünfte Hotels

 


3. Essen

Thailand hat ohne Zweifel eine der besten Küchen der Welt zu bieten. Die vielen hundert Gerichte bieten auch noch nach Jahren im Land Abwechslung und lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Die Streetfood-Kultur in Thailand ist wohl auf der ganzen Welt ziemlich einzigartig.

Auch die Philippinen haben gutes Essen zu bieten. Leider kann dies aber in Hinblick auf Geschmacksvielfalt und Fülle nicht ansatzweise mithalten. Zudem sind die Essgewohnheiten doch stark spanisch / mexikanisch und amerikanisch geprägt. Beide Küchen sind nicht gerade für gesundes Essen bekannt. Viele betiteln das Essen auf den Philippinen als schlecht, das ist es aber meiner Meinung nach nicht! Auch hier gibt es wunderbare einheimische Gerichte. Man muss sie nur probieren.

Trotzdem haben die Philippinen in Puncto Esskultur keinerlei Chance gegen Thailand

Thailand 3 – Philippinen 1

Streetfood Thailand Asien Markt

 


4. Strände

Ohne Zweifel hat Thailand wunderbare Strände und Buchten zu bieten. Einige sind stark überlaufen, andere nicht. Leider findet sich zunehmend mehr Müll an den Küsten und die Natur leidet durch den Massentourismus. Trotzdem gibt es auch in Thailand noch viele wunderbare Ecken.

Diese können aber nur schwer mit den paradiesischen Traumstränden der Philippinen mithalten. Meiner Meinung nach bietet schon alleine die Urlaubsinsel Boracay mehr Schönheit als sie in ganz Thailand zu finden ist. Ganz zu schweigen von den vielen unentdeckten und einsamen Stränden auf einer der vielen tausend Inseln der Philippinen. Gerade auch in Palawan sind einige Paradiese, die noch menschenleer sind, zu entdecken.

Bitte nicht falsch verstehen: Thailand hat Traumstrände zu bieten, die Philippinen sind hier aber aufgrund der unberührten Natur und den etlichen unbekannten Paradiesen aber ganz klar der Sieger.

Thailand 3 – Philippinen 2

El Nido Philippinen

Railay Beach Krabi Top 10 Strände Thailand

 


5. Sehenswürdigkeiten

Wenn Strände und Buchten von Sehenswürdigkeiten ausgenommen werden, so haben die Philippinen leider nicht annähernd so viel zu bieten wie Thailand. Während es auf den Philippinen zwar einige tolle Naturwunder (unterirdischer Fluss, Chocolate Hills) zu sehen gibt, so beschränkt sich das Sightseeing doch stark auf Kirchen und wenige Viewpoints. Das meiste davon befindet sich auch noch in Manila.

Thailand hingegen hat eine reisige Fülle an Höhlen, Nationalparks, exotischen Tempeln und sonstigen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Schon alleine Bangkok bietet dermaßen viel, dass für mich Thailand in diesem Kapitel ganz klar der Sieger ist.

Thailand 4 – Philippinen 2

Wat-Saket-Bangkok-Sightseeing-Bangkok Sehenswürdigkeiten

Quiapo Market Manila

 


6. Kultur

Das mit der Landeskultur ist immer so eine Sache. Im Allgemeinen würde ich die Philippiner eher als westlich angehaucht bezeichnen, die Thais kulturell als exotischer einstufen.

Während in Thailand viele Umzüge und feste dem Buddhismus gewidmet sind, so finden sich auf den Philippinen viele christliche Bräuche und lateinamerikanisch angehauchte Prozessionen und Feste.

Da dies beides weder ein Vor- oder Nachteil ist und wunderbar interessant, bekommen hier beide Parteien einen Punkt.

Thailand 5 – Philippinen 3

Black Nazarene Kult Manila

Loi Krathong Chiang Mai Thailand Feste

 


7. Umherreisen

Die Backpacking Kultur in Thailand ist so stark ausgeprägt, dass ich derzeit Thailand als das Mekka für Backpacker und Einsteiger in diesem Bereich bezeichnen würde. Jeder kann wirklich einfach und immer überall hinreisen. Es stehen etliche Verkehrsmittel und Angebote zur Verfügung.

Die Philippinen sind erst auf dem Vormarsch und es ist deutlich schwieriger das Land zu bereisen. Es werden nicht ganz so viele Services angeboten und generell trifft man eher nur selten auf andere Backpacker. Auch Zentren des Backpacking wie beispielsweise die Khao San Road in Bangkok gibt es auf den Philippinen eher nicht.

Da der Transport in Thailand super easy ist, geht das Land des Lächelns hier klar als Sieger hervor.

Thailand 6 – Philippinen 3

Tonsai Bay Koh Phi Phi Longtail Boote Strand

Jeepney Manila Philippinen

 


8. Sprache

In Thailand wird Thai gesprochen und daran gibt es auch nichts zu meckern. Allerdings sind in Thailand leider die Englischkenntnisse meist sogar unter höheren Angestellten und Universitätsabsolventen eher mau. Sinnvolle Kommunikation ist oft sehr schwierig, ein Plausch mit Einmischen an der Ecke beinahe unmöglich.

Auf den Philippinen ist Englisch die 2. Amtssprache und wird wirklich von fast jedem fließend gesprochen. Selbst ein einfacher Taxifahrer spricht oftmals besseres Englisch als ein Akademiker in Thailand.

Dies ermöglicht es Touristen auch mit den Einheimischen im Laden um die Ecke, am Strand oder sonst wo in Kontakt zu kommen. Nirgendwo findet man meiner Meinung nach leichter Anschluss zu den sehr netten Einheimischen als auf den Philippinen.

Thailand 6 – Philippinen 4

 


9. Menschen

Wie bereits oben erwähnt, empfinde ich die Filipinos als sehr nett, hilfsbereit und vor allem aufgeschlossen und wissbegierig.

Sehr oft kamen wildfremde ohne finanzielle Hintergedanken auf mich zu und wollten einfach nur etwas über Europa oder mich erfahren. Nicht selten haben sich sogar tiefere und lange Gespräche daraus entwickelt. Auch ich konnte so viele nützliche Tipps von den Einheimischen erfahren.

Das ist in Thailand schwieriger. Obwohl auch die Thais sehr nett und oft hilfsbereit sind, ist wohl oft die Sprachbarriere das große Problem. Allerdings empfinde ich den Service in Thailand (sei es im Supermarkt, Handyladen, oder sonst wo) als ausgezeichnet. Das konnte ich auf den Philippinen so nicht bestätigen.

Im Endeffekt wäre es hier unfair eine Partei zu bevorzugen, da es wirklich überall solche und solche Menschen gibt. Deshalb unterschieden! Auf menschlicher Ebene würde ich die Philippinen bevorzugen, auf professioneller Service-Ebene ganz klar Thailand.

Thailand 7 – Philippinen 5

Thai Service Menschen

 


10. Gesundheitsversorgung

Die Gesundheitsversorgung in Thailand gilt als eine der besten in Asien. Vor allem in Bangkok haben sich exzellente Privatkrankenhäuser und Klinken angesiedelt, welche von vielen wohlhabende Ausländern aus Indien, China oder Expats aus aller Welt aufgesucht werden.

Auch auf den beliebten Urlaubsinseln und in jedem Touristenort gibt es meist sogar mehrere große Privatkrankenhäuser, welche beste Versorgung bieten können.

Das ist auf den Philippinen nicht unbedingt der Fall. Während es in Städten wie Manila und Cebu definitiv Kliniken auf westlichem Standard gibt, so sind diese auf Inseln und sogar auf der beliebtesten Insel Boracay eher nicht zu finden.

Thailand hat aufgrund seiner exzellenten Krankenhäuser hier ganz deutlich die Nase vorne.

Thailand 8 – Philippinen 5

 


11. Wohlbefinden u. Sicherheit

Während ich mich in ganz Thailand während all meiner Reisen und Aufenthalte niemals bedroht oder unsicher fühlte, so war das auf den Philippinen nicht immer der Fall.

Gerade in Manila ist ganz klar zu erkennen, dass hier 3. Welt herrscht. Viel Armut und Verbrechen prägen die Stadt.

Während es auf Urlaubsinseln wie Boracay absolut sicher zugeht, so sind einige Gegenden auf den Philippinen zu meiden.

In Thailand kann ich mich sogar in Bangkok jederzeit scheinbar gefahrlos und überall bewegen. Von den Touristenspots ganz zu schweigen. Thailand ist in puncto Sicherheit und Wohlbefinden der klare Sieger!

Thailand 9 – Philippinen 5

Bangkok Sukhumvit Road Night Sehenswürdigkeit

 


12. Party / Nachtleben

Thailand ist der Hotspot für Nachtleben in ganz Asien. Neben exklusiven Clubs in Bangkoks, Strandpartys auf Samui und der legendären Full-Moon-Party auf Koh Phangan bietet eigentlich fast jeder gut besuchte Ort ein mehr oder weniger strak ausgeprägtes Nachtleben, bei dem jeder auf seine Kosten kommt. Vom Rotlicht-Nachtleben in Bangkok, Pattaya sowie auf Phuket ganz zu schweigen.

Hier können die Philippinen nicht mithalten. Manila hat nicht ansatzweise eine so exklusive Bar-/Clubszene zu bieten. Die Partyinsel Boracay gleicht für Thailand-Kenner eher einem etwas ruhigeren Ort in Thailand. Mit Angeles City haben zwar auch die Philippinen ein Hotspot für Rotlicht-Leibhaber geschaffen. Ob das aber als Pluspunkt zu bewerten ist bleibt jedem selbst überlassen.

Auch in Sachen Nachtleben hat Thailand aufgrund der großen Vielfalt, Abwechslung und tollen Partys ganz deutlich die Nase vor den Philippinen!

Thailand 10 – Philippinen 5

Sehenswürdigkeiten Pattaya Walking Street

 

Endstand: Thailand 10 – Philippinen 5

Obwohl Thailand in diesem Vergleich mit doppelt so vielen Punkten der klare Sieger ist, so bedeutet dies nicht, dass die Philippinen ein schlechtes Urlaubsziel sind. Ganz im Gegenteil die Philippinen sind für alle etwas, die mehr Abenteuer und Erfahrungen abseits der Touristenmassen suchen.

Doch so sehr ich die Philippinen auch mag, für mich ist und bleibt Thailand nach wie vor die absolute Nummer 1. Hier stimmt einfach alles. Gutes Essen, eine ausgeprägte touristische Infrastruktur, billige Unterkünfte und ein abwechslungsreiches Nachtleben sowie die große Backpacker und Expat Gemeinde machen Thailand zu dem Top-Ziel Nummer 1 in Südostasien.

Ob das auf ewig so bleiben wird sei dahin gestellt…

 

Wie ist deine Meinung zum Vergleich Thailand v. Philippinen? 

(Visited 1.794 times, 2 visits today)

8 Comments

  1. Hey,

    schönes Fotos! 🙂
    Witzig, Thailand + Philippinen sind (bisher) meine liebsten Reiseziele.
    Ich finde beide Länder sind sooo unterschiedlich, dass man sie nicht vergleichen sollte.
    Beide sind auf ihre Art besonders.

    Liebe Grüße,

    Sarah

  2. sehr guter vergleich,und ich bin schon neugierig wenn mein nächster urlaub mich mit dem fahrrad von thailand nach philippinen trägt

  3. Prinzipiell finde ich Ländervergleiche immer sehr schwierig und oftmals auch wenig hilfreich. In diesem Fall fand ich den Artikel dennoch interessant zu lesen. Ich bin ein sehr erfahrener Asienreisender, kenne natürlich Thailand, aber war auch schon 7mal in verschiedensten Ecken der Philippinen unterwegs. Die meisten Einschätzungen teile ich, wobei ich die Einstufung der Servicequalität in Geschäften überhaupt nicht bestätigen kann. Für mich sind die Philippinen da schwer zu toppen, durch Thailand auf gar keinen Fall.
    Günstige Hotels gibt es auch auf den Philippinen genug, dadurch, dass es aber kein Massentourismusziel (für Europäer) ist, hält dich deren Qualität aber deutluch in Grenzen. Da kann sich noch einiges verbessern.
    Was bei der ganzen Vergleicherei aber unbedingt berücksichtigt werden muss, ist, dass die Philippinen ein Inselreich sind und nicht wie Thailand ein Kontinentalland. Das wirkt sich auf viele Bereiche aus, wie Transport, Elektrizitätskosten, öffentliche Versorgung, Telefon- und Internetkosten usw… Allein deswegen ist ein Vergleich on meinen Augen unzulässig, vielleicht wäre mit Indonesien ein besserer Vergleich möglich.

    • Danke für dein Kommentar…

      Das mit dem Service kann ich zu 100% nicht bestätigen. Thailand ist meilenweit voraus! Hotels stimme ich vollkommen zu. Auch die Tatsache mit dem Inselreich stimmt natürlich. Das erschwert Einiges…

      Grüße,
      Marvin

  4. Toller Artikel. Schön, dass nicht nur mir der Aspekt mit dem Essen aufgefallen ist 🙂 Allerdings habe ich die Philippinen trotzdem richtig fest in mein Herz geschlossen, aber Thailand ist in 35 Tagen trotzdem wieder auf meiner Reiseliste.. ist ja nicht so, dass es mir dort nicht gefallen würde! Auf jeden Fall ne richtig coole Idee mal diesen Vergleich zu starten und witzig zu lesen, dass ich mit vielen Meinungen nicht alleine bin 😉

    Herzliche Grüße,

    Laura

    • Hi,

      danke für deine Anmerkung. Auch ich bin Thailand-Fan, lebe sogar dort, trotzdem haben es mir die Philippinen mehr als angetan. Selten fühlte ich mich wohler (außerhalb Manilas). Die Schönheit und Sauberkeit des Landes ist einzigartig. Und die Leute sind super nett. Leider ist das in Thailand etwas in den Hintergrund geraten…

      Grüße,
      Marvin

  5. Sehr interessante Vergleiche.
    Ich würde daraus schließen, dass die Philippinen besser geeignet sind für kurze Urlaube und eher unerfahrene Reisende , sowie Pauschaltouristen (da man schöne Strände erleben kann und die Filipinos gut Englisch sprechen)
    Thailand ist eher etwas für Langzeit- und Profireisende. Da man hier etwas gewiefert und erfahrener sein muss, um schöne Strände und Sehenswürdigkeiten zu entdecken, sowie den Touristenmassen auszuweichen.

    Würdest du mir da zustimmen oder habe ich das falsch verstanden?

    • Hmmm,

      interessante Sichtweise: Generell stimme ich von deinem Standpunkt aus zu. Anderseits auch wieder nicht. Thailand ist in allen Punkten sehr viel einfacher zu bereisen. Allerdings stimmt es schon, dass eine Menge Eigeninitiative dazugehört um tolle Strände und Paradiese zu entdecken.

      Generell würde ich Thailand nach wie vor Pauschaltouristen empfehlen. Aber auch Boracay kommt für diese in Frage. Individualreisende werden auf den Philippen garantiert ihre Freude haben. In Thailand aber auch.

      Grüße,
      Marvin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*