Spannendes und Alternatives für den Thailand-Urlaub

Spannendes und Alternatives für den Thailand-Urlaub

Thailand ist berühmt berüchtigt für seine wunderschönen weißen Strände, opulente Sehenswürdigkeiten und sein quirliges Nachtleben. Doch jenseits des Standarttouristenprogramms bietet die Perle Südostasiens alternative Highlights an, die den Urlaub zu einer besonderen Erfahrung für jeden Besucher machen.

Spannende Casinoabende jenseits der Thai-Grenzen

Casinobesuche sind innerhalb Thailands leider nicht möglich. Doch für Touristen sind sie dennoch ein alternatives Highlight des thailändischen Nachtlebens, da im Verlauf der Zeit in den Nachbarländern Laos und Kambodscha Gaming-Zentren entstanden sind, die Interessierte mitten im asiatischen Kontinent nach Las Vegas katapultieren. Ein bekannter Hotspot für Gaming ist die Stadt Piopot in Kambodscha, die unmittelbar an der tailändischen Grenze einer der wichtigsten Grenzübergänge zwischen den beiden Ländern markiert.

Die Casino-Kultur hat ihre historischen Wurzeln in Europa. Von dort aus verbreitete sie sich auf der ganzen Welt. Folglich sind die Casinos in Asien in vieler Hinsicht eine Kopie des europäischen Modells. Auch hier finden Spieler von traditionellen Kartenspielen bis hin zu technisch hochentwickelten Slotmaschinen alles, was das Herz begehrt. Doch was den Casino-Besuch erlebenswert macht, ist die Spielweise der asiatischen Gäste. Sie überraschen mit einer erfrischenden Begeisterung und Spielraffinesse, die in Europa nicht bekannt ist. Denn obwohl die Casino-Kultur ein europäischer Export ist, zählt das Spielen mit Karten, Plättchen und Würfeln zu den uralten Traditionen Asiens, das im alltäglichen Leben bis heute liebevoll gehegt und gepflegt wird. Wer sich also eine besondere Spielerfahrung wünscht, sollte auf jeden Fall einen kurzen Trip an die Grenzen der Nachbarländer Thailands wagen. Dies kann auch immer mit einem Visa Run verbunden werden…

Kambodscha Regenzeit

Die Thai-Küche: ein einzigartiges Geschmackserlebnis für den Touristen-Gaumen

Eine spezielle Erfahrung für sich ist die thailändische Küche. Sie ist ein kunterbunter Mix aus den chinesischen, indischen und europäischen Küchen sowie lokalen Spezialitäten. Gekocht wird mit viel Frischem und wenig Fett. Dazu kommt eine schier endlose Palette an kräftigen Gewürzen, frischen Kräutern und Saucen, die den Gerichten die typischen Thai-Aromen verleihen.

Und wo werden die Besucher die köstlichsten Leckerbissen Thailands finden? Die Antwort ist weder örtliche Speiselokale noch Sterne-Restaurants, sondern Streetfood-Stände, bei der zu jeder Tageszeit unermüdlich Essen zubereitet wird. Traditionelle Nationalgerichte und ein Muss für Feinschmecker sind folgende Speisen: Das milde Curry-Gericht „Gaeng Massaman“ aus der südthailändischen Küche ist perfekt für jede Person, die sich langsam an die unterschiedlich scharfen Curry-Sorten des Landes herantasten möchte.  Äußerst lecker ist auch das Nudelgericht „Pad Thai“. Der Klassiker wird an jeder Straßenecke rasch im Wok zubereitet und warm den Kunden serviert. „Tom Yam Gung“ ist dagegen eine Suppe aus klarer Brühe, die mit ihrem sauer-scharfen Aroma eine wahre Delikatesse für sich ist. Zuletzt sollte niemand den exotischen Papaya-Salat „Som Tam“ verpassen. Überraschend scharf und überraschend fruchtig ähnelt er keinem Salat aus der europäischen Küche.

Ähnlich wie andere Reiseländer bietet Thailand zahlreiche Restaurants an, die den Gästen Essen aus ihren Herkunftsländern oder die milderen Versionen der Gerichte aus der Eigenküche zubereiten. Doch die Thai-Küche ist ein einzigartiges Geschmackserlebnis und sollte nicht verpasst werden. Originalgetreue Leckerbissen werden jedermann unglaubliche Gaumenfreuden bescheren.

Thai-Street-Food-Restaurant

Outdoor-Aktivitäten in der exotischen Natur Thailands

Selten in Anspruch genommen, doch erlebenswert sind Outdoor-Aktivitäten in der freien Natur Thailands. Denn oft täuschen die idyllischen Bilder von weißen Stränden und Palmenbäumen. Die südostasiatische Natur ist mit ihrem wilden Dschungel, steilen Gipfeln und tiefen Schluchten ein Paradies für jeden Abenteurer.

Wandertouren in exotischen Wäldern finden in den nordthailändische Provinzen Chiang Mai, Chiang Rai oder Mae Hong Son sowie in den südthailändischen Naturreservaten statt. Exotische Pflanzen, imposante Wasserfälle und tiefe Höhlen sind für jeden Naturliebhaber unvergessliche Highlights. Bergsteiger kommen auf ihre Kosten an der Railay Bay in Krabi. Sowohl für Anfänger als auf für Profis gibt es über 700 Kletterrouten, die einen großartigen Ausblick auf das kristallklare Meer versprechen. Weiter beliebte Kletterrouten befinden sich rund um die Provinz Chiang Mai und im bergigen Zentrum des Landes.

Etwas entspannter ist die Reise mit dem Bambusfloß. Zahlreiche Flüsse, die den Dschungel Thailands durchqueren, ermöglichen ein intensives, aber erholsames Naturerlebnis. Wem das zu langsam ist, kann das White Water Rafting im Schlauchboot ausprobieren. Richtig actionreich sind Reiserouten, bei der per Mountainbike, Quad oder Motorcross die exotischen Landschaften durchquert werden. Für Extremsportler gibt es zudem zahlreiche Outdoor-Veranstalter für Bungee-Jumping, Paragliding, Skydiving und Ziplining. Die Palette für Outdoor-Aktivitäten ist vielfältig. Adrenalinfans kommen in Thailand mit Sicherheit voll auf ihre Kosten.

Thailand ist das Lieblingsreiseziel Asiens für viele europäische Reisende. Die Mischung aus entspanntem Strandurlaub, spannendem Nachtleben und exotischen Kulturevents versprechen ein unvergessliches Urlaubserlebnis. Wer jedoch Erfahrungen jenseits des gewöhnlichen Touristenprogramms machen möchte, sollte sich trauen einen Blick in die asiatische Casino-Kultur zu werfen. Spannend sind auch Outdoor-Events im Dschungel und kulinarische Reisen in die Thai-Küche.

Pai Canyon Thailand

(Visited 23 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*