Auswandern Philippinen

Auswandern Philippinen – Wissenswertes

Auswandern Philippinen im Überblick – übersichtliche, praktische Informationen und Berichte für eine erfolgreiche Auswanderung sowie alles Wissenswerte über die Philippinen von Stephan Pineau – Meet the Philipinnes

Auswandern Philippinen

Nicht wenige Menschen in Deutschland haben die Idee, irgendwann einmal auszuwandern. Sie träumen dabei auch von einen besserem Leben.

Philippinen BoracayEs ist aber wichtig, diesen Schritt entsprechend vorzubereiten. Dazu gehört, sich das vermeintliche Traumland vor Ort anzuschauen und persönlich zu erleben.

Im Falle der Philippinen ist die Entscheidung besonders schwierig, denn das Land besteht aus über 7000 Inseln, die Auswahl für einen neuen Lebensmittelpunkt ist entsprechend groß.

Dies ist auch ein Grund, warum dieses Land so viele verschiedene Eindrücke hinterlassen kann. Unerforschte Inseln für diejenigen Menschen, die das Outback lieben, Meeresstrände mit kristallklarem Wasser, Palmen und weißem Sand. Aber es gibt auch viele Gegenden , die durch die ärmlichen philippinischen Verhältnisse geprägt sind.

Die wohl bekanntesten Orte zum Auswandern und Touristenziele sind: Angeles City, Puerto Gallera, Boracay, Bohol, Davao, sowie Palawan und Cebu.

Aber es gibt auch weniger freundliche Orte. Das Auswärtige Amt warnt ausdrücklich vor Reisen in die Gegenden um Zamboanga, Basilan und die Inseln des Sulu Archipels, sowie Teilen von Mindanao. In diesen Regionen kam es leider in der Vergangenheit zu terroristischen Übergriffen.

Dennoch ist die Mentalität der Menschen auf den Philippinen insgesamt viel warmherziger als in anderen Ländern Asiens. Man wird sofort nett aufgenommen und zumeist mit einem freundlichen Lächeln begrüßt. Dies liegt an der Kultur und der Lebensfreude der Menschen.

Viele Auswanderer gehen oftmals den Weg einer Existenzgründung, um sich auf den Philippinen ein neues Standbein aufzubauen. Um Vieles zu vereinfachen, wird dieser Schritt zu meist nicht alleine gegangen, sondern zusammen mit einer philippinischen Partnerin. Damit werden viele rechtliche Angelegenheiten vereinfacht, aber kulturelle Unterschiede verschwinden nicht über Nacht.

Es ist in jedem Fall empfehlenswert, für die Auswanderung eine Vorlaufzeit von mindestens sechs Monaten, besser noch einem Jahr, einzuplanen. Ausserdem sollte es eine Rückkehrmöglichkeit nach Deutschland geben. Nur dann kann man bewusst die Entscheidung treffen, ob man wirklich auf die Philippinen auswandern möchte.

 

Weitere wertvolle Tipps zum Auswandern auf die Philippinen findest du auf der Website Meet-the-philippines.de

(Visited 538 times, 1 visits today)
Tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*