Khao San Road Bangkok – Eine eigene Welt

Alle Infos zur Khao San Road in Bangkok: Die Khao San Road in Bangkok ist die Backpacker-Meile schlechthin. Getrost kann die KhaoSan Road als das Weltzentrum für Backpacking und Individualreisende bezeichnet werden. Was es alles in der Kao San Road zu tun und erleben gibt? Hier habe ich es für euch zusammengefasst.

 

Die Khao San Road in Bangkok – Fakten und Infos

Die Khao San Road oder auch Kao Sarn Road ist eine rund 400 Meter lange Straße im Bangkoker Stadtteil Banglamphu (Banglumpoo). Der Name Khaosan Road bedeutet wörtlich übersetzt “Straße des geschälten Reises” und ist die Backpacker und Partymeile in Bangkok schlechthin.

Die kleine Straße steht als Synonym für das komplette Touristenviertel, welches drumherum entstanden ist. Hier haben sich unzählige Läden und Stände angesiedelt, welche Produkte für Rucksacktouristen anbieten. Außerdem ist die Khao San Road für ihre unzähligen Unterkünfte im unteren und mittleren Preis- und Komfortniveau bekannt.

Die Khao San Road kann durchaus als Schmelztiegel der Nationen bezeichnet werden. Neben Backpackern und Touristen aus wirklich allen Teilen der Welt, findet man hier neben unzähligen indischen Gastarbeitern auch den ein oder anderen Thai 😉

 

Die Khao San Road auf einen Blick:

  • 400m lange Straße
  • Unzählige Kneipen, Bars, Unterkünfte und Stände auf engstem Raum
  • Mekka für Backpacker
  • Unterkünfte im unteren und mittleren Preisniveau
  • Synonym für das ganze Viertel, welches sich drumherum gebildet hat
  • Exzessivste Partymeile Thailands

 


– Khao San Road Bangkok – Eine eigene Welt

Khao San Day and NightWarum ist die KhaoSan Road nun eine eigene Welt? Ganz einfach! Man ist zwar in Thailand, ist es aber irgendwie doch nicht. Zu viele Touristen aus aller Welt drängen in die kleine Straße im Stadtteil Banglamphu. Das komplette Angebot ist auf westliche Ansprüche ausgerichtet. Thais kommen hier ohnehin nur zum Arbeiten oder mit Expat-Freunden zum billigen Feiern her.

Die Khao San ist die Vergnügngsmeile schlechthin und hat sich zum absoluten Muss für alle Besucher Bangkoks entwickelt. Es scheint sogar fast so, als ob die Khao San Road einen höheren Stellenwert bei den meisten Touristen genießt als die unzähligen Sehenswürdigkeiten in umittelbarer Nähe.

Die Khao San Road kann als eigene Welt bezeichnet werden weil:

  • Hier mehr Touristen als Thai verkehren
  • Das Angebot komplett auf westliche Ansprüche ausgelegt ist
  • Sie rein gar nichts mit dem Rest von Bangkok zu tun hat
  • Man hier locker Leben kann, ohne auch nur einen Mini-Schritt in das wirkliche Bangkok zu machen

 


– Die Nebenstrassen der Khao San Road

Das ganze Gebiet rund um die Khao San Road hat sich zu einem einzigen großen Touristenviertel entwickelt. Dabei spielt die Kao Sarn Road natürlich die größte Rolle und ist auch definitiv die lauteste und belebteste Straße im Viertel.

Hier geht es jede Nacht richtig zur Sache. Wer genug von dem Trubel hat, kann sich in eine der unzähligen Nebenstraßen zurückziehen. Hier ist zwar auch nicht tote Hose, die Atmosphäre jedoch sehr viel chilliger und angenehmer.

Nebenstraßen der Khao San Road:

 


– Unterkünfte rund um die Khao San Road

Das Gebiet rund um die Khao San Road war lange Zeit als Low-Budget Paradies bekannt. Inzwischen wandelt sich das Bild um die Khao San Road jedoch wie überall in Thailand. Kleine und billige Unterkünfte werden nach und nach zu besseren Mittelklasse-Unterkünften umgebaut.

Günstige Zimmer gibt es hier jedoch immer noch. Wer richtig günstig wohnen möchte, kann nur wenige Minuten Fußmarsch entfernt ein Zimmer nehmen. In etlichen Nebenstraßen der Altstadt ist das Preisniveau immer noch Spottbillig. Man muss nur suchen!

Gute und billige Hostels und Guest Houses findest du übrigens hier:

 

-Einen ausführlichen Artikel zu Hotels u. Unterkünften in Bangkok findest du hier…

 


– Party auf der Khao San Road

Wer in Bangkok Party machen möchte, kommt auf der Kao San Road voll auf seine Kosten. Das Nachtleben ist hier dermaßen exzessiv, dass es hier so manchen zum wild werden könnte. Besondere Hotspots sind die Bars in der Mitte der Straße und natürlich die Golf Bar.

Die Golf Bar verwandelt sich jede Nacht zum Open-Air-Lokal und die Tanzaktivitäten werden ganz einfach mitten auf die Straße verlegt.

Ansonsten gibt es noch einige Clubs auf der Khao San Road. Der Eintritt ist meist frei. Besonders empfehlenswert ist der kleine Laden direkt rechts neben der Golf Bar.

 


– Essen und Trinken auf der Khao San Road

Typisches Strassenrestaurant in Nähe der Kao San Road in Bangkok

Typisches Strassenrestaurant in Nähe der Kao San Road in Bangkok

Auf der Khao San Road ist für das leibliche Wohl besten gesorgt. Neben westlichen Speisen und unzähligen Angeboten für alkoholische Getränke, kann man hier auch einen kleinen Insektensnack genießen.

Gutes, authentisches Thaifood findet man hier eher weniger. Wer auf der Suche danach ist, sollte unbedingt die Rambuttri Alley aufsuchen. Dort gibt es eine Menge kleiner Straßenrestaurant, die exzellentes Thaifood anbieten. Und das tagsüber als auch nachts.

 


– Die Khao San Road erreichen

Die Khao San Road erreicht man am besten mit dem Taxi. Eine Anbindung an die BTS oder den Skytrain ist leider nicht vorhanden. Die Khao San Road kennt jeder Taxifahrer! Garantiert!

Die KhaoSarn Road kann auch relativ bequem mit dem Expressboot erreicht werden. Ein kleiner Fussmarsch und etwas Ortskenntnis (10 Minuten) ist dann jedoch Voraussetzung.
Um zur Khao San Road zu gelangen steigt man einfach an der Phra Arthit Station aus und begibt sich dann in südöstliche Richtung gen Khao San Road.

Map Khao San Road Area

Khao San Road bei Openstreetmap.org

Khao San Road Phra Arthit Station Expressboot Karte

 


– Der Khao San Road entkommen

Der Khao San Road entkommt man am einfachsten, indem man eine der unzähligen Nebenstrassen aufsucht. Dort ist immer noch genug Leben, alles jedoch ein wenig ruhiger.

Wer ganz aus BKK flüchten möchte, begibt sich einfach in eines der vielen Reisebüros und bucht sich kurzfristig ein Bus-, Zug- oder Flugticket an sein persönliches Lieblingsziel in Thailand. Die Khao San Road ist das Tor zur Welt.

 


– Gedanken zur Khao San Road

Die Khao San Road ist schlichtweg ein magischer Ort in Thailand. Sie polarisiert ihre Besucher derart, dass man sie eigentlich nur hassen oder lieben kann. Das Leben pulsiert auf der Khao San Road dermaßen, dass man sich beinahe in einer andern Welt wägt.

Ob man nun die Khao San Road als eine miese Touristenattraktion oder seine persönliche Passion bezeichnen möchte, bleibt jedem selbst überlassen. Ein Besuch auf der ehrwürdigen Khao San Road ist aber definitiv für jeden Besucher Bangkoks Pflicht.

Khao San Area Songkran Thailand Bangkok

 

Welche Einstellung habt ihr zur Khao San Road? Liebt oder hast ihr die wohl bekannteste Straße Thailands? Teilt doch eure Meinung im Kommentarbereich mit!

 

 

Bildnachweis:

Titelbild:Supachita Ae / Shutterstock.com

(Visited 28.613 times, 15 visits today)

4 Comments

  1. Das ist wieder typisch: Erst entdecken die Backpacker die Straße, dann erscheint es im Reiseführer ‘Lonely Planet’ und ganz bekannt wird die Khao San Road im Jahr 2000, als einige Szenen für den Film ‘The Beach’ mit Leonardo di Caprio in dieser Straße gedreht wurden.

  2. Hallo!
    Ja… auf der Khao san Road war ich am 2. Tag meiner Bangkok Backpacking Reise auch. Schrecklich – nie wieder!
    Deinen Artikel finde ich wirklich SEHR gut. sehr ausfühlich und von allen Seiten betrachtet.
    liebe Grüße, Madeline

  3. Pingback: Bangkok – Katzkidz Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*