Reiseapotheke Thailand Südostasien Kambodscha Philippinen Medizin Laos

Reisetipps: Die optimale Reiseapotheke für deine Gesundheit

Available in: Englisch

Reiseapotheke Thailand und Asien: Ob nun Flash-/Backpacker oder Pauschalreisender, sie haben alle eines gemeinsam: Jeder, der für längere Zeit verreisen will, sollte unbedingt eine gut ausgestattete Reiseapotheke sein Eigen nennen! Meiner Meinung nach ist diese sogar absolut unverzichtbar. Die Reiseapotheke ist elementarer Bestandteil meiner Ausstattung und findet sich somit auch wieder in meiner Backpacker Packliste für Thailand und Südostasien wieder. Diese kannst du hier herunterladen. Mit diesem Artikel gebe ich dir zusätzlich die optimale Reiseapotheke Checkliste auf den Weg.

 

Reiseapotheke Thailand / Südostasien – Die ultimative Reiseapotheke Checkliste

Meine persönliche Reiseapotheke ist sehr kompakt und hat mir auf meinen Reisen schon wertvolle Dienste geleistet. Die Reiseapotheke ist für Thailand und Rundreisen in ganz Südostasien bestens geeignet und sollte definitiv in keinem Reisegepäck fehlen!

Im Folgenden findest du eine Checklist und die elementaren Medikamente für eine Rundreise in Südostasien. Dabei spielt es kaum eine Rolle ob es nach Thailand, Kambodscha, Myanmar, Laos, Vietnam, Indonesien oder auf die Philippinen geht.

 


– Bestandteile Reiseapotheke Südostasien: Thailand, Philippinen, Indonesien, Vietnam, Myanmar, Kambodscha

Reiseapotheke Südostasien Thailand Philippinen Bali Vietnam LaosAuf Reisen in fremde Ländern bist du für Keime und Viren besonders anfällig. Das Immunsystem ist diese außergewöhnliche Belastung oft nicht gewohnt. Außerdem tun die vielen Klimaanlagen ihr Übriges.

Gerade deshalb gehört in eine gute Reiseapotheke auf jeden Fall ein Mittel gegen Fieber, Durchfall, Übelkeit sowie Desinfektionsspray. Einen Überblick über die sinnigsten Medikamente bekommst du hier.

 

  • Desinfektion:

Desinfektion von Wunden ist absolut Pflicht um sich vor Infektionen zu schützen. Außerdem kann es niemals schaden sanitäre Einrichtungen in öffentlichen Toiletten oder Hotels mit einem Desinfektionstuch zu reinigen. So tötet du viele Erreger und sorgst für gute Grundhygiene, welche leider nicht immer und überall gegeben ist.

Hier gehts zu gutem Desinfektionsspray

 

  • Mittel gegen Durchfall und Magenverstimmung:

In einem fremden Land herrschen andere Sitten und vor allem auch eine andere Esskultur. Viele Speisen sind uns gänzlich unbekannt. Oft sind die hygienischen Rahmenbedingungen sehr viel schlechter. Wenn du keinen allzu resistenten Magen haben solltest, ist es besonders ratsam Mittel gegen Durchfall und Übelkeit einzupacken. Du wirst die mit großer Wahrscheinlichkeit brauchen.

Alles über Reisedurchfall findest du hier

Hier findest du Immodium und Iberogast

 

  • Schmerzmittel:

Schmerztabletten wie Ibuprofen sind niemals ein Fehler. Wenn dir Ohren- oder Halsschmerzen hast oder dir ein schmerzhaftes Bakterium wie die Streptokokken eingefangen hast, wirst du froh sein solche Mittel dabei zu haben. Allerdings empfehle ich diese nicht unnötig zu nehmen und nur im Notfall darauf zurückzugreifen. ! Wenn du in Gebiete reist, die vom Denguefieber betroffen sind, solltest du unbedingt auf Paracetamol anstatt Ibuprofen zurückgreifen. Ibuprofen und Denguefieber vertragen sich nicht wirklich, da Ibu das Blut verdünnt, was bei Denguefieber zu gefährlichen inneren Blutungen führen kann.


Hier findest du Paracetamol und Ibu

 

  • Salben:

Salben wie Hydrocort oder Bepanthen können wahre Wunder bewirken. Bei Verletzungen welche durchaus bei Schwimmen im Meer oder Motorradstürzen entstehen können sind sie ein Segen. Einfach die Creme auftragen und du kannst beinahe förmlich dabei zusehen wie die Wunde heilt.

Hier findest du Soventol und Bepanthen

 

  • Mittel gegen Erkältung:

Klimaanlage ist hier das Stichwort. Die Folge sind oft Hals- und Ohrenschmerzen. Hier kannst du gut mit Halsschmerzmitteln und Lutschpastillen entgegenwirken. Zusätzlich empfiehlt es sich zur Unterstützung Grippostad C einzunehmen.

Hier findest du NeoAngin und Grippostad C

 

  • Nachbehandlung von Stichen und anderen Hautirritationen:

Mückenstiche, Quallen und reizende Pflanzen können der Haut zusetzen und schmerzhaft sein oder einfach nur nervig Jucken. Deshalb solltest du immer auch ein Mittel zur Nachbehandlung von Hautirritationen in deiner Reiseapotheke mit dabei haben.

Hier gehts zum Autan Spray zur Nachbehandlung

 

  • Mittel gegen Reiseübelkeit und Seekrankheit:

Gerade wenn du auf entlegen Inseln mit der Fähre übersetzten musst, kann es durchaus auch zu starkem Seegang kommen. Glaub mir das ist kein Spaß und die wohl 90 Prozent aller Passagiere werden sich übergeben. Wenn du jetzt Reisekaugummis dabei hats, bist du der Sieger! Unbedingt einpacken.

Aber auch auf langen Bussfahrten auf holprigen Straßen sind Mittel gegen Reiseübelkeit ein absoluter Segen!

Hier gehts zur 100 Prozent wirksamen 20er Box Superpep Reisekaugummi

 

Alle Artikel würde ich generell online bestellen. So sparst du richtig Geld. Besonders gut eignet sich Amazon oder Versandapotheke.de. Dort solltest du alle passenden Medikamente für deine Reiseapotheke finden. Allerdings entfällt dir dadurch die kompetente Beratung in der Apotheke!

 

 


  • Die optimale Reiseapotheke Checkliste:

 

Zusammenstellung der optimalen Reiseapotheke:

Durch einen Klick gelangst du auf das jeweilige Produkt.

 

Angebote zur Reiseapotheke findest du bei Amazon

 


!!Wer regelmäßig Medikamente einnehmen muss, sollte diese stets bei sich tragen und zusätzlich noch eine kleine Reserve in der Reiseapotheke mitführen. Viele bei uns weit verbreitete Mittel sind in Ländern wie den Philippinen oder Myanmar nur schwer oder gar nicht erhältlich. In Thailand wird es eher weniger Probleme geben, denn dort ist die Gesundheitsversorgung überdurchschnittlich gut!!

 


Natürlich ist diese Reiseapotheke beliebig erweiterbar. Jeder hat da wahrscheinlich so sein eigenes Mittelchen, auf das er nicht verzichten möchte.

Optional kannst du dir natürlich noch Mittel gegen Moskitos einpacken. Diese sind aber in den asiatischen Ländern eher den Gegebenheiten angepasst und oft  wirkungsvoller. Deshalb kaufe ich das Mückenspray meist erst vor Ort, wenn ich es denn benötige.

Anderseits gibt es auch recht gute Mückensprays in jeder Drogerie in Deutschland zu kaufen. Achte allerdings darauf, dass das Spray auf tropische Gebiete ausgelegt ist. Etwas günstiger als in der Drogerie gibt es das Mückenspray hier. Ich persönlich empfehle Autan Mückenspray für tropische Gebiete. Zumindest bei beginn einer langen Reise durch Südostasien habe ich immer ein Fläschchen dabei. Wenn ich dann vor Ort Nachschub benötige kaufe ich dies einfach in der nächsten Drogerie oder Apotheke.

Infos über Moskitoschutz auf Reisen findest du hier

Bedenke aber auch unbedingt, dass viele Medikamente und Mittel vor Ort besser auf die Bedingungen angepasst sind. So ist ein Mückenschutz aus Thailand wohl um Einiges effektiver aller der europäische. Es kann also auch getrost auf Einheimische Medizin und Mittel zurückgegriffen werden. Diese macht die Reiseapotheke etwas kleiner und handlicher und kommt somit vor allem Backpackern zu gute.

 

Mit der oben aufgeführten Reiseapotheke für Thailand und Südostasien bist du bestens ausgestattet. Sie ist für Backpacker aber auch ganz normale Touristen sehr gut geeignet! Ich hatte bisher auf meinen Reisen mit dieser Reiseapotheke für Thailand und Südostasien wirklich nichts vermisst. Und wenn du dann vor Ort speziellere Mittel brauchst, kannst du diese zumindest in Thailand überall problemlos erstehen. Vergiss aber bitte auch nicht nach jeder Reise deine Reiseapotheke für den nächsten Trip wieder aufzufüllen!

 


Hier kannst du gratis meine Reiseapotheke Checkliste im PDF-Format herunterladen  (ist in der Packliste enthalten)

Packliste_Thailand_Flashpacking4life_Reisecheckliste

Die interaktive Packliste mit vielen Tipps findest du hier

 

 


Was gehört eurer Meinung nach noch unbedingt in jede gute Reiseapotheke? Nutzt doch einfach die Kommentarfunktion weiter unten auf dieser Seite!

(Visited 39.951 times, 5 visits today)
Tagged , , , , , , , , .

9 Comments

  1. Tatsächlich ist alles billiger und sehr einfach ohne Rezept in kruder pharmacy in Kambodscha, Thailand, Vietnam und Laos zu kaufen. Mitnehmen bedeutet teuer Kram unsinnig mitzuschleppen. In den letzten 12 Jahren war ich insgesamt 4 Jahre in Kambodscha, 6 Monate in Laos und Ca. 8 Monate in Thailand, Vietnam nur 2 Monate. Insgesamt auf 9 Reisen verteilt. Mit Kindern (1 bis 3, jeweils zwischen 4 Monate und 8 Jahren alt) und meiner Frau. Wir haben immer alles was wir brauchten , billiger, besser und rezeptfrei bekommen. Ob Augentropfen, Schmerzmittel, Desinfektionsmittel, Behandlungen wegen diverser verlerletzungen, Infekten und und und. Auch ist die Behandlung vor Ort dem Leiden spezifisch angepasst. So hilft bei Durchfall tatsächlich am besten eine Diät aus kokoswasser, immerhin ein plasmaexpander und im Zweifel amoxycyclin. Arzneien vorher zu kaufen ist Unsinn, schädigt die einheimische Wirtschaft, schafft überflüssiges Gepäck, überflüssige Kosten und führt gelegentlich zu fehlbehandlungen. Daher zu vermeiden.

    • Hallo Dirk,

      ich stimme dir in einigen Punkten zu. Heilmittel vor Ort wirken meist besser gegen bestimmte Krankheiten. Auch die Preise sind in aller Regel billiger. Allerdings richtet sich diese Reiseapotheke an ganz normale Urlauber, welche durchaus auch zum ersten Mal nach Südostasien reisen. Und glaub mir es ist niemals verkehrt die passenden Medikamente schon im Vorfeld parat zu haben. Zu Einem ist da die Sprachbarriere in der Apotheke, zum Anderen wer möchte denn schon krank den Ort abklappern und nach Medikamenten suchen. Wer beispielsweise etwas gegen Seekrankheit erst im akuten Falle auf dem Schiff kaufen möchte, oder so etwas in einer asiatischen Apotheke erwartet, wird bitter enttäuscht. Ebenfalls sollten Medikamente gegen Durchfall im Vorfeld verfügbar sein… Jeder kann sich denken warum.

      Nun mein Abschluss-Satz: Medikamente im Vorfeld zu kaufen macht durchaus Sinn. Fördert die Wirtschaft im Heimatland, schafft Sicherheit und optimale Beratung, es besteht keine Sprachbarriere beim beschreiben der Leiden, die Medikamente sind alle auf jeden Fall verfügbar. Fehlbehandlungen können auch beim Kauf in Apotheken auftreten. So werden einem in Thailand beispielsweise wirklich bei jedem Fall (bei leichtem Kratzen im Hals) und jeder Gelegenheit immer sofort Antibiotika angedreht…

      Grüße,
      Marvin

  2. Ich empfehle noch in die Reiseapotheke unbedingt Augentropfen gegen Augenentzúndung beipacken. Ich habe Entzúndung bekommen, wenn Schweiss mit Sonnenmilch beim Hitze ins Augen kamm. Es ist aber auch kein Problem Tropfen in Apotheke in Thailand um 1,5 Euro kaufen und nach 2 Tage Augen in Ordnung waren. Ich habe mehrere Leute gesehen, die Tropfen gebraucht hat.

  3. Besser ist es, sich in einer Apotheke anständig beraten zu lassen statt im Internet zu bestellen. Dort bekommt man zudem gute weitere Tips!

    • Nicht immer! Wer schon eine Beratung hinter sich hat, kann seine Reiseapotheke durchaus durch Bestellungen im Internet wieder auffüllen. Die Preise sind deutlich günstiger!

    • Die Preise von Internet-Apotheken sind aber wirklich unschlagbar. Gerade für Erkältungsmittel zahle ich im Schnitt die Hälfte. Zudem erhalte ich von meiner Internet-Apotheke immer schriftliche Hinweise mit, welche meiner bestellten Medikamente Wechselwirkungen aufweisen und wie die Höchstdosierung ist. Im Zweifelsfall kann ich meine Apotheke auch anrufen.

  4. Ich finde das unbedingt noch ein Antiallergikum in die Reiseapotheke gehört, z.B. Fenistil Tropfen oder Cetirizin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*